Das Geiger (Hotel)

Das Geiger (Hotel)Allgemein

Das Hotel Geiger war eine traditionsreiche Hotelanlage in der oberbayerischen Gemeinde Bischofswiesen am Ortseingang von Berchtesgaden. Es wurde 1866 als Pension eröffnet und bis 1924 zu einer Gebäudegruppe im Heimatstil ausgebaut und repräsentativ ausgestattet. In seiner Blütezeit galt das Hotel als eine der ersten Adressen im Deutschen Reich und wurde von zahlreichen Mitgliedern der Hochfinanz und des europäischen Hochadels besucht. Das Hotel befindet sich bis heute in Familienbesitz, musste aber 1997 wegen Insolvenz geschlossen werden. Die Hotelgebäude stehen heute leer. [1]

Geschichten

1904 besuchte Thomas Mann für circa zwei Wochen Berchtesgaden, genauer gesagt, besuchte er seine Schwester Julia, die mit ihrem Mann, dem 15 Jahre älteren Bankier Dr. Josef Löhr, hier Urlaub machte. Standesgemäß nächtigte er natürlich nicht irgendwo, sondern im ersten Haus am Platz: dem Hotel Geiger. [2]

Quellen

[1] »Hotel Geiger«; http://de.wikipedia.org/wiki/Hotel_Geiger
[
2] »Thomas Mann und das Hotel Geiger«; http://blog.berchtesgadener-land.com/2011/12/21/thomas-mann-und-das-hotel-geiger/
[
3] »Das Geiger - Perle, Objekt, Schandfleck«; http://taglinger.de/alp/2010/10/hotel-geiger.html