Carl Christoph Friedrich Geiger

Deutscher Mechaniker, Optiker und Fotograf in Stuttgart
* 1811
+ 1892

Vita

Geiger betrieb in Stuttgart seit 1832 eine Mechaniker- und Optikerwerkstatt. Im September 1839 veröffentlichte er eine erste Verkaufsanzeige. Sein Inserat erschien in der deutschen Übersetzung der französischen Erstausgabe zur »Daguerreotypie«, dem ersten fotografischen Verfahren. Dessen Autor Louis Jaques Mandé Daguerre (1787 – 1851) wurde damit zum Erfinder der Fotografie. Zur gleichen Zeit stellte Geiger bereits seine ersten Daguerreotypien aus und begann damit, Kameras zum Verkauf anzubieten. Noch 1844 zeigte er seine Apparate auf der Berliner Gewerbeausstellung. Geiger gehört damit zu den Pionieren des Kamerabaus im deutschen Sprachgebiet. [1]

Quellen

[1] Deutsches Technikmuseum, »Objekt des Monats Oktober 2011«; [-->Webseite]