Oberstdorf - Reichenbach (Allgäu)

Schnellzugriff auf -->Karte -->Beschreibung -->Bilder -->Tagebuch 

Karte

Streckenbeschreibung

Ausgangspunkt der heutigen Wanderung ist einer der vielen Parkplätze von Oberstdorf. Am besten man nimmt den an der Nebelhornbahn, am Eisstadion oder an der Oybele Halle.

Von hier aus gehen wir dann in Richtung der Skisprung-Schanzen, die wir besichtigen können, lassen diese aber links liegen und laufen die steile Straße »Am Faltenbach« hoch. Diese führt uns immer weiter nach oben, bis wir oberhalb der Schanzen wieder herauskommen. An einer Kreuzung müssen wir uns links halten, so dass die Straße uns direkt zu einem Parkplatz (für die Ski-Sportler) bringt. Hier geht der Weg recht schnell in einen Feldweg über, dem wir weiter folgen und der uns in einem größeren Bogen an den Schanzen vorbei weiter in die Höhe bringt.

Auch dieser biegt nach ein paar hundert Metern wieder rechts ab und wir folgen dem noch unscheinbareren Pfad, der links abbiegt. Nach ca. 50 m splittet sich der Weg und wir laufen den linken weiten. Rechts geht es direkt nach oben – quasi eine Abkürzung – aber wir wollen durch den Faltenbachtobel wandern und so geht es für uns links weiter!

Über einen Pfad werden wir wieder in den Wald und zum Faltenbach geführt. Vor einer Brücke,die wir nicht überqueren geht der Wanderweg rechts hoch und führt uns am Faltenbach entlang zum Faltenbachtobel. Hier folgen wir immer dem Pfad weiter, bis wir oberhalb wieder auf den Weg stoßen, wen wir vorher links-abbiegend verlassen hatten.

Wir nehmen den breiten Weg jetzt links und wandern auf diesem weiter nach oben, überqueren kurze Zeit später den Faltenbach und wandern auf dem Faltenbachtobelweg weiter. Dieser endet an einer Fahrstraße, wobei man hier aber auch weiter auf das Nebelhorn wandern kann. Wir gehen aber auf der Fahrstraße links und wandern diese hinab, bis wir zu einem Schild mit dem Hinweis auf einen Aussichtspunkt kommen. Den schönen Blick aufs Fellhorn, Hohen Ifen und Gottesäcker sollte man mitnehmen, so dass sich der kurze Abstecher wirklich lohnt!

Weiter geht es auf der Fahrstraße, die wir weiter nach unten folgen. Nach zwei Kehren biegt kurz nach der letzten Kehre ein Wanderpfad rechts über ein paar Stufen in den Wald ab. Ein Schild weist schon auf das nahe gelegene Café Breitenberg, wo man einkehren kann.

Wir biegen aber kurz vorher auf den sogenannten Wallrafweg ein und wandern auf diesem weiter, so dass wir das Café Breitenberg links unter uns sehen können. Der Wallrafweg führt uns jetzt mehrere Kilometer von Oberstdorf weg und wir wandern auf diesem immer weiter, bis wir oberhalb von Reichenbach an einer kleinen Kapelle, wiederum an einer Fahrstraße, herauskommen.

Hier laufen wir die Fahrstraße ein kurzes Stück nach oben und biegen dann links in den Wanderweg zum Gaisalptobel ein. Wir folgen dem Gaisalptobelweg hinab, der uns immer am Gaisalpbach entlang führt und uns an den Rand von Reichenbach bringt. Kurz nach den Wanderparkplätzen geht der Wanderweg links ab und die Schilder weisen uns schon den Weg nach Oberstdorf zurück .

Über den Wiesenweg geht es fast die gleiche Anzahl an Kilometer wieder zurück. Vorbei an Rubi, gelangen wir nach einiger Zeit an den Ortsrand von Oberstdorf. An einer Kreuzung stoßen wir auf die Trettach, an der wir linksseitig auf einem Fahrrad- und Gehweg weiter laufen und so recht schnell zum Eissportzentrum kommen. An diesem laufen wir weiter, bis wir zu unserem Ausgangspunkt, dem Wanderparkplatz, gelangen und somit das Ende der Etappe erreichen!

Bilder

Skiflugschanzen ...
Bergidylle
Kanzelwand
Oberstdorf
Impressionen an ...
Skiflugschanzen ...
Es hat heute Nac...
Super Bergansich...
Blick mit Hund
Nebelhorn im Sch...
Blick aufs Fellh...
Am Anfang des Fa...
Aufstieg im Falt...
Schönes Wetter …...
Ein Wasserfall
Faltenbachtobel ...
Der Ausstieg aus...
Im Faltenbachtob...
Treppensteigen
Sturzbach
Aufi geht's!
Stahltreppen am ...
Blick zum Hohen ...
Gleitschirmflieg...
Regen zieht auf
Der Wallrafweg
Farbkontraste
Baumimpression
Hier geht es lan...
Geißalpbachtal
Gaisalptobelweg
Wasserfall im Ga...
Wasserimpression...
Wasserimpression...
Gaisalptobel
Wasser im Gaisal...
Wolken am Hohen ...
Rubihorn
Auf dem Rückweg

Tagebucheinträge

  • Wetter: Unbeständig und eher kühl
  • Temperatur: 18 °C
  • Wind: Leicht böig
  • Unterkunft: Hotel
  • Sehenswürdigkeiten: Skisprung-Schanze, Faltenbachtobel, Wallrafweg, Gaisalptobel
  • Unternehmungen: Wandern
  • Erlebnisse: teure Parkplatzgebühren,ein paar Skispung-Profis beim Verlassen der Arena, ein paar Irrwege, Regenguss kurz am Ende dieser Tour