Refuge de Paliri – Conca

GR 20, Etappe 14

Schnellzugriff auf -->Karte -->Beschreibung -->Bilder -->Tagebuch 

Karte

Streckenbeschreibung

Von der Refuge de Paliri setzen wir unsere letzte Etappe in südöstlicher Richtung fort. Dabei steigen wir auf die Höhe von 920 m ab, umrunden dabei den Punta di Monte Sordu (1117 m) und wandern weiter zur Brèche de Villagehello.

Nach dem Einschnitt führt uns der GR 20 zuerst über den blanken Felsen, dann durch Macchia und an der Ruine der Bergeries de Cabanese de Cappelu (850 m) vorbei. Dann wandern wir in südöstlicher Richtung weiter, um einem Kilometer später nach Osten weiter zu wandern. Wir überqueren den Rau de Punta Pinzula (600 m) und steigen an dessen Südufer ab, bis dieser Bach nach Osten wendet und wir ihn nochmals überqueren müssen.

Oberhalb einer Furt findet man ein paar schöne Badengumpen (540 m), die bei kräftiger Hitze natürlich zum Baden einladen. Der Weg steigt danach wieder bis auf 630 m an. Er führt uns unterhalb des nach Südosten verlaufenden Kammes auf gut 2 km weiter zur Bocca d'Usciola (587 m). Sie ist die letzte Bresche, die wir zu durchqueren haben und sehen weiter unten schon unser Ziel liegen – das kleine Örtchen Conca (252 m). Hier endet der GR 20.

In Conca selber finden wir einen Campingplatz zum Übernachten, sowie auch kleinere Geschäfte und Restaurants. Auch gibt es die Möglichkeit, noch 11 km weiter zu wandern, um vielleicht das erste Bade im Meer zu genießen. Wir bleiben jedoch in Conca und werden erst am nächsten Morgen den Bus nach Porto Vecchio nehmen.

Bilder

Ponte Bracciutu
Punta di Monte S...
Am Ziel in Conca

Tagebucheinträge

  • Wetter: anfangs sonnig , später bewölkt und Regen
  • Temperatur: 20 °C
  • Wind:
  • Unterkunft: Campingplatz
  • Sehenswürdigkeiten:
  • Unternehmungen: Freuen aufs Ziel
  • Erlebnisse: Letzte Tour; heiße/stickige Luft; Christoph läuft Barfuß in Conca ein; Abschlussfoto; versucht, Geld abzuheben – erst in nächster Stadt möglich; Hälfte des Geldes bei Dieter geliehen; ½ Bekleidung vernichtet; meinen Schatz angerufen;