Vielleicht haben Sie sich auch zuerst gewundert, warum jemand seine Webseite ausgerechnet  »GEIGER.zähler« nennt, und dann auch noch so komisch geschrieben. Möchte uns der Autor damit vielleicht etwas sagen?

Nun …

Abgeleitet wurde der Name vom gleichnamigen Messinstrument für die radioaktive Strahlung, das von dem deutschen Physiker Johannes »Hans« Wilhelm Geiger (* 1882, † 1945) erfunden wurde. Einem Namensvetter in spe also. Bisher gibt es aber noch keine direkte »echte« genealogische Verbindung, auch wenn seine Vorfahren dies nahelegen würden. Sein Stammvater stammt aus Heimsheim  und sind damit quasi aus dem Nachbarort zu meinen Vorfahren, die ja aus Merklingen kommen. Ein erster Verdacht ist vorhanden, muss aber noch per Quellen verifiziert werden. Was also noch nicht ist, kann noch werden!

Mittlerweile gibt es aber schon eine indirekte Verbindung zu ihm. Und zwar über Wilhelm Christof Heim, den Großvater meiner Frau, der damals an der Uni Tübingen als Assistent unter Hans Geiger zuarbeiten durfte!

Aber auch …

Den Namen habe ich auch deswegen gewählt, weil es einer meiner Bestrebungen ist, soviel GEIGER wie möglich, in einer Stammlinie zu vereinen oder anders gesprochen, zu »zählen«. Ein Unterfangen, was bei der Vielzahl an GEIGER-Linien, wahrscheinlich schon im Anfang zum Scheitern verdammt ist. Aber der Mensch braucht ja Ziele im Leben.

Ausserdem kamm es unweigerlich zu unkontrolliertem Gelächter im Physik-Unterricht, wenn der Lehrer auf das Geiger-Müller-Zählrohr zu sprechen kommt, und so bekommt man dann das eine oder andere Mal auch den Spitznamen »Geigerzähler« zuhören. Also auch von daher gibt es einen konkreten Bezug zu diesem Namen!

Rückmeldungen oder Kritik?

Natürlich freue ich mich jederzeit über positive Rückmeldungen oder konstruktive Kritik. Auch dürfen Sie gerne Hinweise und Anregungen für meine Familienforschung hinterlassen. Oder Sie versuchen direkt mich zu kontaktieren.

In diesem Sinne nochmal ein herzliches

»Willkommen zu GEIGER.zähler – der ultimativen Webseite von oliver.geiger«