Laet Krug

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Laet Krug

Lagerbücher sind Liegenschafts-Erb-Zins-Bücher, die von den Grundherren zur Erfassung von Natural- und Geldabgaben angelegt wurden.

In Kursachsen finden wir dafür die Bezeichnung »Erbbücher«, im Magdeburgischen und Halberstädtischen »Erbzinsbücher« und in Westdeutschland »Salbücher«.

Da sie in der Regel auch die Namen der Zins- bzw. Abgabepflichtigen der einzelnen Dörfer und Angaben über deren Familie enthalten, sind sie natürlich auch von allgemeinem genealogischen Interesse.

Synonyme: Fachsprache